Baby Circus

mit Sascha und Céline

Im Baby Cirucs atmen wir durch, lassen los, staunen, lachen, knüpfen Kontakte und Freundschaften, tauschen uns aus, lernen von- und miteinander und dürfen einfach mal wir selbst sein.
Das gilt sowohl für unsere Kinder genau wie uns Eltern.
Den Kurs gibt es in zwei Formaten, abhängig vom Alter der Kinder bei Kursbeginn: Baby (4-7 Monate) und Toddler (ab dem 8. Monat).


Der achtsame Eltern-Kind Kurs

Jeder von uns hat sein eigenes Tempo. Wir - Sascha und Céline - hatten eins, bevor wir Eltern wurden, jetzt haben wir ein völlig neues und die Uhren unserer Kinder – die ticken noch einmal ganz anders.

 

Im Baby Circus nehmen wir uns gemeinsam Zeit. Wir erschaffen uns einen Rahmen und

einen Raum zum Ankommen, zum Runterkommen, zum Beobachten, zum Fühlen und Dasein. Für unsere Kinder – und für uns selbst.

 

Beobachten, erkennen, Verstehen

Die Kinder haben beim freien Spiel die Möglichkeit, ihre eigene Selbstwirksamkeit zu Erfahren, einfach mal nur zu sein. Gemeinsam nehmen wir immer wieder die Perspektive der Kinder ein und schauen bewusst hin:

  • Was bringen unsere Kleinen mit?
  • Welche Verhaltensweisen fordern uns im Alltag am meisten?
  • Wie könnte dieses Verhalten aus
  • Kindersicht aussehen?
  • Und wozu ist es wichtig und nötig?

Ein Bindungs- und Beziehungsorienterter Blick

Zusätzlich werfen einen Blick auf die großen Themen in dieser Entwicklungsphase, wie:

  •  Bewegungs- und Persönlichkeitsentwicklung (Rollen, robben, krabbeln, sitzen)
  • Fein- und Großmotorik (Tasten, fühlen, klopfen, greifen)
  • Entdecken der Wirkung (Bewusstes Wiederholen)

Wir besprechen Fragen zum Thema Bindung, Ernährung, Schlafen, Stillen, Tragen, Trost, Partnerschaft – und vieles mehr.